Finanzbuchhaltung

Grundlage für eine ordnungsgemäße Buchhaltung ist die gewissenhafte Sammlung aller Belege Ihres Unternehmens. Neben der Erfassung der Belege sind auch die Kostenplanung und Erfolgskontrolle wesentlicher Bestandteil einer optimalen Buchhaltung.

Schwerpunkte Finanzbuchhaltung

  • Finanzbuchhaltung (Buchen der lfd. Geschäftsvorfälle)
  • Anlagenbuchhaltung
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen BWA (Monatsvergleich, Monatsübersicht und Jahresbericht- Übersicht)
  • Kostenträger- und Kostenstellenrechnung
  • Debitoren-/Kreditorenbuchaltung
  • Laufende Abstimmung der Konten
  • Verwaltung von offenen Posten von Kunden und Lieferanten
  • Organisation des Rechnungswesens
  • Informationen über Ihren Geschäftsverlauf
  • Büroservice


Die Finanzbuchhaltung wird von uns nach vorbereiteten Unterlagen des Mandanten gefertigt. Wir arbeiten mit dem Programm "Kontoauszugsmanager„. Dieses Programm ermöglicht die Einspielung der Kontobewegungen in unserem Finanzbuchhaltungs-Programm.

Zu den monatlichen Auswertungen gehören die Summen- und Saldenliste, die betriebwirtschaftliche Auswertungen in Form von einer Ergebnisübersicht und des betriebswirtschaftlichen Kurzberichts sowie eine Offene Posten Liste über Kundenforderungen und über Lieferantenverbindlichkeiten.

Im Rahmen der offenen Posten Buchhaltung bieten wir ein Mahnwesen an.

Bei Bedarf ist eine Finanzbuchhaltung nach Kostenstellen möglich.

Parallel zur Finanzbuchhaltung wird eine Anlagenbuchhaltung erstellt. Hier erfolgt eine jährliche bzw. unterjährige Auswertung über die Entwicklung des Anlagevermögens unter Berücksichtigung aller Zu- und Abgänge und der entsprechenden Abschreibung.

Rechtlicher Hinweis:

Die Hilfeleistung in Steuersachen umfasst im Rahmen des § 6 Nr. 4 Steuerberatungsgesetz das Buchen der lfd. Geschäftsvorfälle und die lfd. Lohnabrechnung. Es findet keinerlei Steuer- oder Rechtsberatung statt.